Frühsommer 2008:  Trollkopf und Mauer
 

Der eher langweilige Bereich zwischen dem Ende des Rosenbeetes und dem Damm soll in diesem Jahr aufgebessert werden.
   
Zuerst haben wir (wie fast immer) mit dem Gartenschlauch den Verlauf der Mauer fixiert.

Und dann das Erdreich bis auf Bodenniveau abgestochen.

 

   
Da diesmal eine gemauerte Ziegelwand geplant ist, muss ein schmales Streifenfundament her, um stabilisierend Rissen entgegenzuwirken.
   
Danach wurden zuerst die Mauerteile link und rechts vom geplanten Trollkopf gemauert.
   
Als die Mauerteile standen, konnten Ohren und Nase ihre endgültige Position finden. Die ersten Erdaufschüttungen stabilisieren das Ganze.
   
Nach und nach wurde die Erde zu einem kopfähnlichen Hügel aufgeschüttet und festgestampft. Die ersten Pflanzen sollen bereits das Gesicht stabilisieren und Blauschwingel dient als Bürstenhaarschnitt.

Derweil gehen die Erdarbeiten an der Rückseite weiter. In der vorderen Hälfte wird der bisher abfallende Damm auf Mauerniveau aufgeschüttet. Und die Grasnarbe, die im hinteren Teil (wegen Beeterweiterung) nicht mehr benötigt wird, dient gleich als Begrünung.

   
Nachdem auch der vordere Ziegelsteinrand fertiggestellt wurde, wurde der Bereich noch mit dunklem Splitt aufgefüllt.

Auf Grund der beginnenden Sommerhitze und der schlechten Giessbarkeit haben wir dann ein paar Tage später noch eine Sprühanlage installiert - zumindest für den ersten Sommer.

   
Ein paar Wochenenden hat es dann noch gedauert, bis auch die letzten Arbeiten fertiggestellt waren.
   

Home Nach oben Bachlauf Friedhof Senkgarten Sitzplatz Blutbuche Sitzplatz Damm Stufen und Brücke Teichweg links Teichweg rechts Terrasse Trollmauer Waldweg Wüstenbeet Sonstiges