2011: Ein langgehegter Traum - ein mediterraner Senkgarten
 

Entlang der Hecke haben wir ein möglichst sonniges Fleckchen
ausgewählt. Die große Blausilberfichte ist sowieso krank und
muss dem Vorhaben leider weichen.
Ausnahmsweise holen wir uns professionelle Hilfe für den Aushub
 - zum Schaufeln wäre es doch etwas zuviel gewesen.

 

 

 

Der Bereich ist ca. 6 x 4 m; die "oberen" 2/3 gehen auf ca. 50 cm Tiefe,
das untere Drittel auf ca. 90 cm Tiefe. Was wir bisher nicht wussten:
In dieser Tiefe fängt bei uns der reinste Spielkastensand an!

Die ersten Fundamente mussten besonders sorgfältig angelegt
werden, da hier die Basis und der rechte Winkel für die gesamte
Anlage fixiert werden.
"Grundsteinlegung": Wir haben uns für große Tuff-Mauersteine
entschieden und damit gehen die Arbeiten recht flott von der Hand.
Die Fundamente im oberen Teil konnten erst dann gemacht werden,
wenn ganz genau feststeht, wo die 3. Mauerreihe endet, da die
4. Reihe durchgehend über beide Teile verlaufen soll.
Als besonderes Schmankerl wollte ich unbedingt eine halbrunde gepflasterte
Freitreppe haben - für Hobbybastler wie wir es sind, eine kleine
Herausforderung, ein wirklich halbrundes Betonfundament zu produzieren.
Nachdem die Spielereien mit den Fundamenten endlich beendet sind,
wachsen die Mauern recht schnell in die Höhe.
Bevor die Mauern uns aber selber im Weg stehen, füllen wir noch schnell
eine Schotterdrainage hinter die Mauern.

 

Aber dann kann schon ein bißchen an die "Inneneinrichtung" gegangen werden:
Gemauerte Sitzbänke, ein Sandsteinbrunnen und die ersten ausgepflanzten
Gewächse, hier in Form der Yucca rostrata

Bisher sind wir noch immer über ein paar provisorische Trittsteine
in den Senkgarten geklettert - jetzt kamen endlich die Stufen
an die Reihe.

 

 

 

Und während der Mauerkleber trocknet, sind die Säulen an
ihren endgültigen Platz "geschwebt". Jetzt hat das Ganze schön
langsam ein Gesicht.

Im tiefen Teil sind auch schon die Feige und die Oliven ausgepflanzt.
Die beiden Kräuterbeete werden aber erst im nächsten Frühjahr bestückt.

 

Endlich kann nach dem Pflastern der Stufen auch der Bodenbelag in Form
von Kies eingebracht werden. Damit beginnt das Ganze schon so auszusehen,
wie ich es mir vorgestellt habe.

 

Neben den Säulen ist noch Platz für ein paar winterharte Kakteen .

 

Und nach Abschluß der Erdarbeiten (insgesamt mussten grob 25 Kubikmeter Aushubmaterial verteilt werden) entsteht neben dem Senkgarten ein Trockengarten mit Sedum, Gräser und Zwiebelpflanzen.

 

Jetzt bin ich schon gespannt, wie sich das Areal von der Bepflanzung her weiterentwickeln wird.

Home Nach oben Bachlauf Friedhof Senkgarten Sitzplatz Blutbuche Sitzplatz Damm Stufen und Brücke Teichweg links Teichweg rechts Terrasse Trollmauer Waldweg Wüstenbeet Sonstiges